bokashi+


Bokashi+
Der anwachsenden Weltbevölkerung und dem damit verbundenen ansteigendem  Lebensmittelbedarf stehen Bodensterben und stagnierende landwirtschaftliche Erträge gegenüber.  Mit Bokashi+ werden Ansätze zum Ecodesign aus dem SoSe2014 weiter verfolgt, die funktionale und attraktive Lösungswege zur Schließung der Stoffkreisläufe anbieten. Bokashierzeugung als Basis zur Humuserzeugung und Bodenverbesserung im privaten und/oder gewerblich-öffentlichen Raum steht dabei im Zentrum der Überlegungen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Gartenakademie Sachsen-Anhalt durchgeführt. Auf einem Praxisworkshop mit der Kiebitzberg Gruppe steht die Realisierbarkeit der Entwürfe auch und besonders hinsichtlich der Erstellung von Funktionsmodellen für die Expo2015 in Milano auf dem Programm.
                                                       

BOKASHI Fermenter,
Martin Schmidt WS14_15

Betreuung: Prof. Marion Meyer, M.A. Insa Arndt